Werbung die mich nervt - GMX De-Mail Die Gedanken sind frei

geschrieben von | Sonntag, Oktober 27, 2013 1 Kommentar
Werbung im Fernsehen teile ich für mich ganz grob in 4 Kategorien ein. Die größte Gruppe ist die, die mich einfach nicht erreicht, die an mir vorbei wandert. Dann gibt es gute Werbung. Die sehe ich mir an und nehm sogar was mit. Am liebsten habe ich die, der dritten Kategorie. Wirklich gute Werbung, also solche die man gerne immer und immer wieder sieht, weil sie wirklich sehr gut gemacht ist.

Tja und dann gibt es noch die Werbung, die mich einfach nervt, bei der ich fast schon aggressiv werde. Und da kann ich meist nicht einmal sagen, wo dran das liegt. Mal ist sie schlecht gemacht, mal ist es das Produkt, mal die Musik oder auch die Darsteller. Ich finde meist nichtmal heraus, was es wirklich ist. Aktuell gibt es wieder solch eine Werbung bei der ich sofort wegschalte, weil ich es einfach nicht aushalte.

Es ist der Werbespot für DE-Mail von GMX, mit schwebenden Menschen und dem Lied „Die Gedanken sind frei“. Nicht, dass ich etwas gegen GMX hätte. Das Produkt ist mir hierbei vollkommen Schnuppe. Aber irgendeinen Bittermacher haben sie da in die Backzutaten gepackt mit dem ich einfach nicht klarkomme.

Wie geht es euch? Nervt euch das auch? Oder habt ihr eine andere Werbung die bei euch solche Reaktionen auslöst? Würde mich echt interessieren, vor allem wie unterschiedlich das auf uns alle wirkt. Oder gar wie gleich. Denn dann hätten die Werbefuzzis ja irgendwas falsch gemacht.

So i wonder...

1 Kommentare:

sachmet01 hat gesagt…

Ehrlich gesagt, mag ich die Werbung :D allerdings ist sie ja schon ein alter Hut und war vor einigen Jahren schonmal da. Da hätte sich gmx auch ruhig noch was neues einfallen lassen können. Werbung die ich mag ist die neue Smartwerbung, wo das Auto durch die Wildnis fährt und alles schief geht und eben mit dem Motto, dass ein Smart als Offroader genauso viel Sinn macht, als ein SUV als Stadtauto.

Werbung, die ich hasse ist die Knorr (oder Maggi?) Werbung mit dem italienischen "Koch". Das ist alles so unglaubwürdig! Wieso braucht ein italienischer Koch diese ganzen Fixtütchen? Das ist einfach nur lächerlich! Ich denke mir bei dem immer, der kann sich in Italien auch Zeit seines Lebens nicht mehr sehen lassen. Braucht der zum Bolognese kochen oder Lasagne machen ein Fixtütchen und dann immer mit seinen italienischen "Lebensweisheiten" ala "in Italien sagen wir, wir bauen die Lasagne"... Das ist total widersprüchlich zum Fixtütchen, wo alles schnell schnell gehen muss. Eine echte Bolognese/Lasagne macht man eben nicht mal so schnell, das köchelt Stunden vor sich hin!

Bitte benutzt die Funktion anonym nur in Ausnahmefällen - die Einstellung Name/URL kann auch ohne URL genutzt werden, ist persönlicher und dennoch anonym. Danke!