Mario Barth für den halben Preis - Tickets für die „Männer sind peinlich, Frauen manchmal auch!“ Stadion Tour 2011

geschrieben von | Freitag, Mai 20, 2011 1 Kommentar
Mario Barth tourt 2011 durch die größten Stadien Deutschlands, und du kannst dabei sein. Und das schönste ist, schnellentschlossene können jetzt 50% vom Eintrittspreis sparen. Für 2 Stehplatzkarten für die Shows in Frankfurt am 4. Juni, in Gelsenkirchen am 18. Juni oder in Berlin am 16. Juli zahlt ihr 31,90 Euro, für 2 Sitzplatzkarten in Leipzig am 2. Juli sind 41,90 aufgerufen.

Dieses Angebot gilt nur noch bis zum Montag, den 23. Mai. So lange wie hier im Beitrag, oben links, die Mario Barth Tour 2011 angezeigt wird, sind die Tickets noch erhältlich. Um zum Angebot zu gelangen, müsst ihr einfach nur auf die Grafik klicken. Der Verkauf erfolgt über den Gutscheinanbieter Groupon.

Dort meldet ihr euch an und könnt dann die Karten erwerben. Groupon selber hat keine Mindestabnahme, einmal angemeldet seid ihr zu nichts verpflichtet, könnt aber, wenn ihr wollt, Tag für Tag fantastische Gutscheine abgreifen, stets für mindestens 50% Ersparnis. Aber alles ist ein KANN, niemals ein MUSS.

Im Vorprogramm von Mario Barth treten Madcon, Sido, DJ BoBo und viele mehr auf. Seid dabei, wenn Mario mit seinem Programm „Männer sind peinlich, Frauen manchmal auch!“ Deutschlands Stadien rockt. Versprochen wurde ebenfalls ein großes Abschlussfeuerwerk. Ihr erhaltet also reichlich geboten in der Commerzbank-Arena Frankfurt, der Veltins-Arena auf Schalke, der Red Bull Arena in Leipzig oder im Olympiastadion Berlin. Sehen wir uns dort? Mich könntet ihr in Berlin finden.

So i wonder...

1 Kommentare:

elnino hat gesagt…

nicht mal umsonst würde ich mir diese hohlbirne geben wollen. das vorprogramm mag ja noch einigermaßen unterhaltsam sein, wenn man sido mag. aber barth geht mal gar nicht, er hat seinen zenit mittlerweile schon überschritten.

Bitte benutzt die Funktion anonym nur in Ausnahmefällen - die Einstellung Name/URL kann auch ohne URL genutzt werden, ist persönlicher und dennoch anonym. Danke!