Warnung: Abmahnmails von RA Florian Giese sind gefälscht - Rechtsanwalt warnt vor Betrügern

geschrieben von | Freitag, Oktober 22, 2010 Kommentar hinterlassen
Die seit einigen Tagen versendeten EMails eines angeblichen Rechtsanwalts mit Namen Florian Giese, in denen man aufgefordert wird sofort 100.- Euro per Ukash oder Paysafecard zu überweisen um eine Anzeige und Hausdurchsuchungen zu vermeiden, sind gefälscht. Es gibt zwar einen Anwalt mit dem Namen Florian Giese, jedoch wurde dessen Identität auf illegale Weise dazu benutzt, dem betrügerischen Unterfangen ein wenig Seriösität vorzugaukeln.

Wer diese Mails, in denen einem vorgeworfen wird, mp3-Dateien verbreitet und heruntergeladen zu haben, erhalten hat, der kann diese getrost löschen und sollte in keinem Fall das Geld überweisen. Zurückerhalten wird man es schwerlich, da zum einen die Server der Betrüger irgendwo in Russland zu stehen scheinen, und zum anderen eine anonyme Bezahlung per Cashcards schwerlich nachzuweisen sein wird.

Einen etwas genaueren Artikel zu dem Thema kann man u.a. hier bei upsetNews nachlesen, oder aber die Stellungnahme des "echten" Florian Giese auf seiner eigenen Internetpräsenz anschauen.

Hier wurde erneut versucht, mit der Leichtgläubigkeit einiger weniger aus der Masse der angeschriebenen Personen zu spielen um somit an das schnelle Geld zu kommen. Die Betrüger nutzen gezielt die Angst der unbedarften User um daraus einen illegalen Gewinn zu schlagen. Der angegebene Rechtsanwalt Florian Giese hat mit dieser Aktion allerdings nicht im geringsten etwas zu tun!

So i wonder...

0 Kommentare:

Bitte benutzt die Funktion anonym nur in Ausnahmefällen - die Einstellung Name/URL kann auch ohne URL genutzt werden, ist persönlicher und dennoch anonym. Danke!