Rezept - Hackfleisch-Käse-Baguette "Regina"

geschrieben von | Sonntag, Oktober 31, 2010 Kommentar hinterlassen
Vor einigen Jahren hatte ich eine Internetseite betrieben mit dem Namen "Nullsternekochen". Auf dieser Seite hatte ich selbst entworfene Rezepte veröffentlicht, die es dem Küchenmuffel erlaubten, einfache Sachen für sich und seine Liebste zu kreieren, ohne auch nur die geringste Ahnung vom Kochen zu haben. Alles war so beschrieben, dass auch ein absoluter Koch-Legastheniker damit klar kommen würde. Jetzt kam mir die Idee, die Rezepte, so ich sie noch finde, wieder auszubuddeln und wenigstens hier im Blog wiederzubeleben.

Hackfleisch-Käse-Baguette "Regina" - Die Idee zu diesem Rezept stammt aus meiner frühen Kindheit. Es war der Geburtstag meiner Tante und ins Kinderzimmer zog ein Duft, der meine Cousine, meine Schwester und mich mehr und mehr in seinen Bann zog. Wenige Minuten später biss ich das erste Mal in meinem Leben in dieses Baguette. Jahre später erinnerte ich mich an dieses Gericht und verbesserte es immer weiter, bis das heutige Baguette entstanden war. Und nun rate mal, wie meine Tante heißt?

Du benötigst für 2 Personen 200g gemischtes Hackfleisch vom Rind und Schwein, 1/2 Packung Baguettes zum fertigbacken (egal ob 1 großes, 2 mittlere oder 3 kleine Baguettes), 200g geriebenen Emmentaler-Käse und ein paar Gewürze.

Vermische das Hackfleisch und die Hälfte des Käses miteinander und würze die Mischung mit einem Esslöffel Vegeta (Würzsalz, beim Türken erhältlich und Bestandteil fast aller meiner Rezepte), einem Teelöffel edelsüssem Paprika und einem Teelöffel mit einer Mischung aus rosenscharfen Paprika, Cheyenne-Pfeffer und Chili-Pulver.

Schneide die Baguettes auf und verteile die Hackfleisch-Käsemischung auf den Baguettehälften. Achte darauf, dass das Hackfleisch an den Seiten jeweils ca 5 mm übersteht und die Baguettes ca. 5 mm dick belegt sind. Das Hackfleisch gut und fest andrücken, sonst hast Du am Ende nur Baguettebrötchen mit einer Boulette belegt.

Das Hackfleisch zieht sich später im Ofen zusammen, deswegen ist es wichtig, dass Du die Masse an allen Seiten überstehen lässt!

Den restlichen Käse verstreust Du auf den belegten Baguettes. Den Ofen heizt Du auf 180 Grad vor. Die Baguettes kommen auf ein Blech und werden in die Mitte des Ofens geschoben.

In den nächsten 10 Minuten passiert folgendes:
  • Der Käse aus der Hackfleischmasse zieht in das Baguettebrot ein und macht dieses saftig.
  • Das Brot wird knusprig fertiggebacken.
  • Das Hackfleisch wird gar, bleibt dabei aber saftig.
  • Der aufliegende Käse zerläuft über dem Hackfleisch und wird leicht braun.
  • Ein leckerer Duft zieht durch Deine Wohnung.
Nach ca. 10 Minuten, wenn der Käse eine Dir zusagende Bräune angenommen hat, die Baguettes aus dem Ofen nehmen, 2 Minuten abkühlen lassen und genießen.

0 Kommentare:

Bitte benutzt die Funktion anonym nur in Ausnahmefällen - die Einstellung Name/URL kann auch ohne URL genutzt werden, ist persönlicher und dennoch anonym. Danke!