Big Brother 10 - Streiten statt feiern - and so the story goes...

geschrieben von | Sonntag, Juni 20, 2010 Kommentar hinterlassen
Gemütliches Beisammensein, miteinander feiern, gute Laune haben - dass ist im Big Brother Haus schon lange passé. In den letzten Tagen war es ja schon fast ZU freundlich in der WG, das musste sich schnell ändern. Und so ist die Party mit spanischer Musik und brasilianischen Cocktails, die von Rene, Natascha und Katrin im WM-Match gewonnen wurde, zur riesigen Zoff-Veranstaltung verkommen.

Den Beginn machten Jenny und Anne. Jenny missfällt es, dass Anne über sie genauso abfällig redet wie über Kristina und Daniel. Anne sieht das nicht so, und so ergibt ein Wort das andere, bis Anne entnervt aufgibt und in den Garten flüchtet.

Etwas später war es dann erneut Anne, die Mittelpunkt eines weiteren Streits war. Diesmal mit Kristina. Die möchte sich von Anne nichts sagen lassen, schließlich sei Anne ja erst ein paar Tage im Haus und hätte deswegen "gar nichts zu sagen". Das Anne dafür aber ein paar Tage länger "im Leben" ist, dass ist der coolen Kasachin dabei vollkommen egal. Für sie zählt nur der kleine Mikrokosmos "Big Brother", und da ist sie Königin und Prinzessin gleichzeitig.

Schlussendlich war auch Klaus noch in ein Streitgespräch involviert. Er geriet mit Manuela aneinander. Viele Vorwürfe aus der einen Richtung prallten auf genauso viele aus der anderen Richtung. Klaus unterstellt Manuela letztendlich, dass sie nicht Teamfähig sei, ihr eigenes Ding durchziehe und damit gegen die Gruppe schießen würde. Diese Argumentation wird so langsam, selbst für Klausfans, langweilig, auch wenn sie zu Teilen durchaus berechtigt erscheint.

So i wonder...

0 Kommentare:

Bitte benutzt die Funktion anonym nur in Ausnahmefällen - die Einstellung Name/URL kann auch ohne URL genutzt werden, ist persönlicher und dennoch anonym. Danke!