Die Stinkbombe lebt noch immer - und stinkt gewaltig - wahres MonsterZeug

geschrieben von | Sonntag, Mai 23, 2010 4 Kommentare
Gestern hat mich mein Paketbote überrascht. Nachmittags klingelt er an meiner Tür und hält mir ein Päckchen entgegen. Erst dachte ich, ich solle wieder mal für einen abwesenden Nachbarn etwas entgegen nehmen, dann sah ich aber meinen Namen auf dem Adressaufkleber prangen. Ich hatte zwar nichts bestellt, angenommen hab ich das Paket aber dennoch.

Als Absender stand MonsterZeug auf der Verpackung. Das sagt mir auch nichts, aber egal, einfach mal aufreißen und nachschauen. In dem großen Paket (Schuhkartongröße) befand sich eine Menge Füllmaterial, ein Brief, und 2 kleine, streichholzschachtelgroße Päckchen.

Als erstes nahm ich mir dann den Brief vor. Er war von monsterzeug.de, einem Onlineshop von dem ich bis dato noch nichts gehört hatte. Man wolle mir eine Freude machen, und mir ein kleines Geschenk bereiten. Da ich auf meinem Blog immer über verrückte Sachen berichte, und MonsterZeug abgefahrene Sachen vertreibt, bot man mir ein Geschenk an. Außerdem bat man mich, ganz unverbindlich, es zu testen, und wenn ich will, darüber zu berichten.

Das mache ich doch gerne, dachte ich mir, denn Geschenke nehme ich ja mit Vorliebe entgegen. Also betrachtete ich die 2 keinen Päckchen genauer. Es handelte sich dabei um "Stinky's Best", mir aus meiner Jugend noch als Stinkbomben bekannt. In jedem Päckchen befanden sich 3 kleine Glasampullen mit einer fast farblosen Flüssigkeit. Der Beipackzettel warnte mich dann noch davor, dass diese "Bomben" jene die ich kenne in den Schatten stellen würden.

Ein wenig war ich schon enttäuscht, was will ich denn mit Stinkbomben, fragte ich mich. So nach und nach fielen mir dann aber doch diverse Situationen ein, zu denen man sich so einen Scherz durchaus erlauben könnte. Vorher musste aber ein Test her, ich will ja schließlich wissen, was die Jungs von MonsterZeug unter "in den Schatten stellen" verstehen.

Kurz bevor ich aus dem Haus musste warf ich also eine meiner kleinen Geruchsbomben vom Balkon auf die Straße vor meinem Wohnhaus, zog meine Jacke über und begab mich selbst aus dem Haus. Ich erreichte die Stelle etwa 2 Minuten nach dem Wurf und erwartete eigentlich nicht, noch irgendetwas mit meiner Nase wahrnehmen zu können. Doch ich täuschte.

Der Geruch war allerdings anders, als ich es aus der Kindheit in Erinnerung hatte. Früher rochen die Teile nach faulen Eiern, man erkannte es sofort als Stinkbombe. Was ich hier roch, und das immerhin nach 2 Minuten unter freiem Himmel, roch nach einem wohlgenährten und aufgestauten Furz nach einer gut durchzechten Nacht. Was ich aber noch erstaunlicher fand war, dass ich ca. eine halbe Stunde später, bei meiner Rückkehr, den Geruch noch immer wahr nahm. Zwar nicht mehr akut und penetrant, aber er war noch da.

Hätte ich sowas in meiner Kindheit gehabt, ich wäre der King des Spielplatzes gewesen. Aber gut, 5 Stück habe ich ja noch, und ich finde mit Sicherheit Situationen bei denen ich zum heimlichen Furz-King aufsteigen kann, obwohl ich dabei besser unerkannt bleiben werde.

MonsterZeug.de
hat im Shop übrigens auch noch andere, weniger geruchsintensive Geschenke, viele davon für unter 10.- Euro. Eines haben aber alle gemeinsam, sie sind lustig und abgefahren, und irgendwie ist da für jeden was dabei. Schaut doch einfach mal vorbei.

Und damit ihr das hier nich umsonst gelesen habt, verlost der aufregende Blog gleich noch 2 Packungen "Stinky's Best". Was ihr dafür tun müsst? Werdet einfach Fan vom aufregenden Blog auf Facebook. Besucht dazu einfach unsere Facebookseite und klickt dort auf gefällt mir. Und so ganz nebenbei erhaltet ihr damit alle neuen Nachrichten von uns auf eurer Pinnwand angezeigt. Aktueller gehts kaum. Unter allen Abonennten bei Facebook die sich bis zum 30. Juni eingetragen haben verlosen wir dann die 2 Packungen Stinkbomben, natürlich nagelneue und nicht unsere angefangenen.

So i wonder...

4 Kommentare:

Werbeagentur DANUELA hat gesagt…

Hey geil! Da gibt's echt cooles Zeug. Gerade wenn man mal ne tolle Idee für ein kleines Gimmick braucht - schnuppern lohnt sich! Schranke dön!

Daniel

Test hat gesagt…

schöne eigenwerbung! glückwunsch!

Eder99 hat gesagt…

XD DEINE MuDDDA

Andreas hat gesagt…

Na das hört sich echt gut an, wird aber auch an die Nasen von zartbeseiteten Mädels gedacht? Sollte man diesen Geruch mal öfter in der Nase verspühren wollen reicht es auch auf Fuerteventura an der Südspitze (Jandia) bei falscher Windrichtung die Nase in den Wind zu stecken.

Bitte benutzt die Funktion anonym nur in Ausnahmefällen - die Einstellung Name/URL kann auch ohne URL genutzt werden, ist persönlicher und dennoch anonym. Danke!