GNTM - spindeldürr ist wieder in? Bei Germanys Next Topmodel scheint dies der Fall

geschrieben von | Freitag, März 05, 2010 Kommentar hinterlassen
Ja wo laufen sie denn? Diese Frage konnte schon mal aufkommen, wenn man sich das Casting von Heidi Klums "Germany´s Next Topmodel" im Fernsehen angeschaut hat. Und zwar nicht, weil man nicht weiß WO die Mädels laufen, sondern weil man sie gar nicht sieht.

Vorbei scheint der Trend, keine Magermodels mehr sehen zu wollen, jedenfalls sieht es so aus, als ob diese Entwicklung zumindest bei den Mädchen noch nicht im Kopf angekommen ist.

Spindeldürre Körper, abgemagerte Frauen, davon sah man reichlich auf dem Laufsteg der Castingshow. Immerhin hat die Jury nicht nur nach diesen Kriterien geschaut, bzw. andere Maßstäbe angesetzt als die Mädels an sich selbst anlegen.

Aber ausschließlich Topmodelpotential war diesmal augenscheinlich nicht der einzige Entscheidungsträger für die Juroren. Zickig und schwierig sollen sie auch sein, so hat man zumindest den Eindruck. Und es sind ja auch die Zicken aus den letzten Staffeln, die im Gedächtnis hängen geblieben sind, natürlich neben den Gewinnerinnen. Der Rest der Langbeinbande ist dagegen ganz schnell in Vergessenheit geraten.

Und da es bei jedem Fernsehformat nun mal ausschließlich um die Quote geht, verständlicherweise, braucht man eben Models an denen sich die Gemüter der Zuschauer reiben.

So i wonder...

0 Kommentare:

Bitte benutzt die Funktion anonym nur in Ausnahmefällen - die Einstellung Name/URL kann auch ohne URL genutzt werden, ist persönlicher und dennoch anonym. Danke!