Olympia 2010 - Nystad und Sachenbacher-Stehle nackt, bis auf den Rennanzug!

geschrieben von | Mittwoch, Februar 24, 2010 Kommentar hinterlassen
Über was sich die Leute so alles Gedanken machen. Der BILD war es immerhin einen kompletten Artikel wert. Unsere Goldmädels hätten "nichts drunter" gehabt.

Aber ist das nicht auch irgendwie normal? Da trägt man hautenge, speziell angefertigte Rennanzüge nach dem neuesten Stand der Technik, da kommt es auf jedes Gramm an und letztendlich auch irgendwo, zumindest ein kleines bisschen auf den Windwiderstand, und dann soll man darunter noch irgendwelche dicke Unterwäsche tragen?

Trotz dieser Nacktgeschichte, oder vielleicht auch gerade deswegen stellt Evi Sachenbacher-Stehle aber auch gleich vorsorglich klar, dass sie für Geschichten wie den Playboy nicht zur Verfügung stünde.

Auch wenn es die Tageszeitung aus dem Springerverlag nicht glauben kann oder will, ich kann gut verstehen, dass unter einem Rennanzug nichts getragen wird.

0 Kommentare:

Bitte benutzt die Funktion anonym nur in Ausnahmefällen - die Einstellung Name/URL kann auch ohne URL genutzt werden, ist persönlicher und dennoch anonym. Danke!