Big Brother 10 - Endlich Aufregung im Haus - der grosse Lauschangriff gegen Uwe und Klaus

geschrieben von | Mittwoch, Februar 24, 2010 2 Kommentare
Endlich passiert im Haus mal etwas aufregendes. Der große Lauschangriff auf Uwe und Klaus.

Wochenlanges Rumgedümpel verleitet ja selbst eingefleischte Stammzuschauer langsam zum wegzappen. Als sich gestern jedoch Klaus und Uwe ins Schlafzimmer zurückzogen, um zusammen mal richtig über die Mädels im Haus abzulästern, standen diese auf einmal hinter der Tür und lauschten jedem gesprochenen Wort.

Als erstes blieben Cora und Kristina an der Tür hängen. Mehr aus Zufall, auf dem Weg zum Duschen, erhaschten sie ein paar Wortfetzen bevor sie es sich gemütlich machten um auch den Rest mit zu bekommen. Dann gesellten sich auch noch Jessica und Jenny dazu und jeder horchte den Worten der beiden Lästermäuler, die natürlich genau an diesen 4 unerkannten Zuhörern kaum ein gutes Haar ließen. So hat sich Uwe z.B. über Jessica ausgelassen, die mit ihrer Intelligenz herum prahle und mit hochgestochener Wortwahl ihre Gesprächspartner mit Absicht und innerer Genugtuung dumm aussehen lassen würde.

Gespannt sein können wir auf die nächsten Tagen, wenn die Damen zurück schlagen. Einfach so auf sich sitzen lassen, werden sie diese Attacken mit Sicherheit nicht. Ist der Lauschangriff erstmal gebeichtet, werden hier mit Sicherheit gehörig die Fetzen fliegen.

So i wonder...

2 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wie heißt es so schön..der Hörer an der Wand , hört die eigene Schand. Die Mädels sollten sich an die eigene Nase fassen, die sind nur hinterrücks am lästern von Anfang an.Wird Zeit das Big Brother mal den harten Typen aus Staffel 9 reinschickt und die auf Trapp bringt. Bis jetzt war es ja ein Hotelaufenthalt.

Aufreger hat gesagt…

Jupps, ich finde es auch schlimm, dass ich in jeder Sendung etwa 5 x höre "die härteste Staffel aller Zeiten". Ich frage mich nur WO?

Bitte benutzt die Funktion anonym nur in Ausnahmefällen - die Einstellung Name/URL kann auch ohne URL genutzt werden, ist persönlicher und dennoch anonym. Danke!