Streik bei der DB abgewendet - S-Bahn fährt

geschrieben von | Sonntag, März 09, 2008 Kommentar hinterlassen

Bisher noch unbestätigt, da die Homepage der S-Bahn Berlin momentan nicht erreichbar ist, werden die S-Bahnen in Berlin am morgigen Montag den 10.3. ab Betriebsbeginn ganz normal fahren. (Beachtet bitte die beiden Updates etwas weiter unten in diesem Beitrag!) Das Verkehrschaos in Berlin wird demnach nicht ganz so schlimm werden wie vermutet.

Die BVG bleibt aber weiterhin bestreikt wie in der letzten Woche auch.

Dies erstmal als AKTUELLE INFO für euch. Schaut aber bitte in Kürze wieder hier rein, ich werde diesen Artikel nachbearbeiten, sobald ich neue Informationen bekommen konnte.


Update 1:

Die Homepage der S-Bahn Berlin ist nach wie vor nicht zu erreichen. Allerdings habe ich in den Blogs von Christian Schlender und beim Spaß mit der Deutschen Bahn ein paar Infos gefunden, die ich euch nicht vorenthalten möchte.

Demnach hat Herr Mehdorn auf einer Pressekonferenz bestätigt, dass die flächendeckenden Streiks abgewendet wurden und z.B. die S-Bahn in Berlin fast ohne Einschränkungen fahren wird.

Im Fern- und Regionalverkehr wird es aber, zumindest am Montag, zu Einschränkungen kommen.

Update 2:

Und jetzt habe ich es auch endlich geschafft ein paar Informationen von der S-Bahn Homepage aufzurufen. Damit ist das Ganze dann auch offiziell!

Hier ein paar Auszüge aus deren Verlautbarung.

Aktuelle Informationen zum Tarifkonflikt
Tarifparteien einigen sich: kein Streik bei der S-Bahn

09.03.2008

Nach der Einigung der Tarifparteien ist der angekündigte unbefristete Streik abgesagt worden.
Die S-Bahnen werden planmäßig fahren. Lediglich einzelne Züge könnten ausfallen.

Aufgrund des Streiks bei den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) werden erneut zahlreiche Fahrgäste auf die rot-gelben Züge umgesteigen. Die S-Bahn Berlin rechnet mit rund 500.000 zusätzlichen Kunden. An einem normalen Werktag sind es rund 1,4 Millionen.

Angesichts der starken Nachfrage appelliert die S-Bahn Berlin an Fahrgäste die mit dem Fahrrad zum S-Bahnhof kommen, dieses dort abzustellen. Als Alternative für die Innenstadt wird das Fahrradmietsystem Call a Bike der Deutschen Bahn empfohlen, das mit 1.000 Fahrrädern flächendeckend präsent ist.

Und dabei wird es dann auch hoffentlich bleiben, zu oft wurden in den letzten Wochen Vereinbarungen zwischen DB und GDL wieder aufgehoben. Warten wir es ab.

0 Kommentare:

Bitte benutzt die Funktion anonym nur in Ausnahmefällen - die Einstellung Name/URL kann auch ohne URL genutzt werden, ist persönlicher und dennoch anonym. Danke!