Das ist nicht stapelbar!

geschrieben von | Montag, Januar 21, 2008 Kommentar hinterlassen
Boah, hab ich grad wieder ´nen Rochus. Und pitschenass bin ich auch noch. Also quatscht mich jetzt bitte nicht blöde von links an. Und nun muss ich hier auch noch schreiben....
Aber langsam von vorne an. Zur Erklärung, ich handel ab und an bei ebay. Um die Versandkosten für die Käufer niedrig zu halten suche ich immer den günstigsten Versandservice. Meist ist dies Hermes. Heute konnte ich ausnahmsweise mal bei DHL Geld sparen, ganze 3 Euro, und das ist ja schonmal was. Der Grund: Das Paket ist zwar relativ gross, aber dafür leicht.
DHL bietet neuerdings ja auch das Online-Frankieren mit Bezahlung über PayPal an. Wunderbar, einfacher gehts ja kaum. Bezahlt, ausgedruckt, aufgeklebt und raus in den grad nachlassenden Nieselregen.
Im Postamt wusste ich dann akut wieder, warum ich Hermes meist vorziehe. 15 Minuten dumm in der Schlange stehen, das brauch ich beim Pakethändler meines Vertrauens nie. Aber was macht man nicht alles für 3 Euro :-)
Endlich dran, Paket auf den Tresen gelegt und schnell noch hinterhergeschoben: Nur abgeben, bezahlt ist schon!
Doch was sagt die Trulla zu mir? Das ist nicht stapelbar, das ist ja vorne dünner als hinten! Das geht so nicht.
Ähmm, im Internet standen die Maximalmasse, da liege ich drin, ausserdem ist das ja inzwischen bezahlt, adressiert, etc.
Dann schneiden sie doch den Aufkleber wieder aus und suchen sich eine andere Verpackung, eine rechteckige.
Sprachs, und ich stand wieder auf der Strasse, auf der es inzwischen richtig goss, wie aus Kübeln halt. "Das ist nicht stapelbar", tse, ich fass es nicht. Ich hab da keinen Stuhl o.ä. abgegeben, sondern ein Paket, das nicht ganz rechteckig war, eher wie eine dünne Rolle, vorne 2 cm dicker als hinten. Wunderbar stabelbar oder auch als Lückenfüller in Container zu gebrauchen. Und vor allem, ein Format das ich schon zigmal bei Hermes verschickt hab.
Und das schlimmste ist, wenn ich jetzt eine neue Verpackung gebastelt habe (ich fange gleich damit an) dann renne ich nochmal durch den Regen ins gelbe Amt, stelle mich wieder 15 Minuten in die Schlange und höre mir dann vielleicht noch an "Das Paket muss aber 15% breiter als hoch sein, das geht so nicht!"
So i wonder...

Nachtrag vom 22.1.08
Im zweiten Anlauf, mit mehr Volumen und Gewicht, wurde meine Bastel-Mogelpackung dann doch entgegen genommen.


Foto (Postkasten) © Sibylle Tuschter / PIXELIO
Foto (Steinturm) © Sabine Moosmann / PIXELIO

0 Kommentare:

Bitte benutzt die Funktion anonym nur in Ausnahmefällen - die Einstellung Name/URL kann auch ohne URL genutzt werden, ist persönlicher und dennoch anonym. Danke!